Aktuelles aus der Zahnarztpraxis

Sicherstellung der zahnärztlichen Versorgung

Soweit zahnärztliche Behandlungen erforderlich sind, werden diese in unserer Praxis unter konsequenter Beachtung der erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen
für Behandlungsteam und unsere Patienten durchgeführt.

Bitte halten Sie Abstand im Anmelde- und Wartebereich und vermeiden Sie unnötigen Kontakt.

 

Die Schienentherapie mit Aufbißschienen dient in der Mehrzahl der Fälle der Behandlung von Funktionsstörungen des Kiefergelenkes.

Bruxismus (Zähneknirschen) ist mehr verbreitet, als Sie denken. 30 bis 70 Prozent der Menschen leiden an dysfunktionellen Erkrankungen des Kausystems (CMD). Erkrankungen, die ihren Ursprung in der nicht funktionsgemäßen Verwendung der am Kauvorgang beteiligten anatomischen Strukturen haben. Folge davon sind in erster Linie das Knirschen mit den Zähnen, Pressen, überdurchschnittliche Abnutzung der Zähne; aber auch Verspannungen in der Kaumuskulatur und im Bereich der Halswirbelsäule, Kopfschmerzen, Bewegungseinschränkungen des Unterkiefers, Ohrgeräusche und anderes mehr.

 

Aufbißschienen sind neben Physiotherapie, physikalische Maßnahmen und Therapien zur Stressbewältigung wertvolle Hilfsmittel zur Behandlung dieser Funktionsstörungen.

Der Behandlung mit einer Aufbißschien als vorrübergehende Therapie können sich dauerhafte therapeutische Maßnahmen, wie das Einschleifen von Gleithindernissen, Bißhebung und der Neuaufbau des Kauflächenreliefs oder auch eine kieferorthopädische Behandlung anschließen.

Unsere hochwertigen Aufbißschienen werden in einem darauf spezialisierten Labor hergestellt.